Hier finden Sie Informationen über die Ausbildung, den beruflichen Werdegang und die Künstlerischen Erfolge von Philipp Weihrauch


Auszeichnungen

Philipp Weihrauch wurden mit seinem Ensemble Camerata Bachiensis folgende Auszeichnungen zuerkannt: 

  • Stipendiat des Internationalen Förderprogramms eeemerging 2015
  • Sonderpreis Musica Antica da Camera beim Internationalen Van Wassenaer Concours, Utrecht, Niederlande, 2014
  • Rheinsberger Hofkapelle 2015
  • 1. Preisträger des 1. Internationalen Premio Selífa Wettbewerbs, San Ginesio, Italien, 2013
  • Gebrüder-Graun-Preis beim 6. Internationalen Gebrüder-Graun Wettbewerb, Bad Liebenwerda, Deutschland, 2013
  • 1. Preisträger des 7. Internationalen Telemann-Wettbewerbs, Magdeburg, Deutschland, 2013

Studium

Philipp Weihrauch erhielt seinen ersten Violoncellounterricht bei Andreas Teichmann an dem Spezialzweig für Musik der Latina August Hermann Francke in Halle. Im Jahr 2003 nahm er ein Musikstudium mit dem Hauptfach Violoncello bei Frau Prof. Schreier an der Hochschule für Musik Carl Maria von Weber in Dresden auf.

Nach erfolgreichem Abschluss entschied er sich seine Fertigkeiten auf das Barockvioloncello auszuweiten und belegte 2011/12 einen Masterstudiengang für Barockvioloncello bei Prof. Balázs Máté an der Hochschule für Musik und Theater Felix Mendelssohn Bartholdy in Leipzig.

 

Kammermusik

Bereits in seiner Schulzeit sammelte Philipp Weihrauch wertvolle kammermusikalische Erfahrungen und spielt seither in Ensembles verschiedener Besetzungen, welche ihm Konzertreisen unter anderem nach Paris, St. Petersburg, Berlin, München und Köln ermöglichten. Dieser Tage ist Philipp festes Mitglied der Ensembles 'Camerata Bachiensis' und 'Les Matelots'.

  • Camerata Bachiensis ist ein Ensemble für alte Musik, welches sich auf Barockmusik mitteldeutscher Komponisten spezialisiert hat
  • Les Matelots ist ebenfalls ein Ensemble für alte Musik, welches seinen Schwerpunkt auf historische Tanzmusik und Improvisation gelegt hat

Pädagogik

Philipp Weihrauch nahm nach dem erfolgreichen Absolvieren seines Musikstudiums eine Stelle als Lehrkraft für Violoncello an dem Spezialzweig für Musik der Latina August Hermann Francke an. Er leitet seit 2006 die Kammermusikkurse der internationalen Sommerschule Wust und ist seit 2011 Dozent für Violoncello des Jugendsinfonieorchesters Sachsen-Anhalt.

 

Weitere Impulse

Weitere musikalische Impulse erhielt Philipp Weihrauch durch einen Meisterkurs für Streichquartett bei Ilan Gronich (Berlin), zwei Meisterkurse für Violoncello bei Prof. Tobias Stosiek (Graz) sowie einen zweijährigen Praktikanten-Vertrag mit der Staatskapelle Halle.

 

Privates

Philipp Weihrauch wurde im Jahr 1983 in Halle (Saale) geboren und ist leidenschaftlicher Fotograf. Hier können Sie seine Bilder anschauen!